Kneipp© – Kindergarten Achldorf

Städtebaulich befindet sich das Grundstück für den neuen Kindergarten Vilsbiburg in einer Randlage des ersten Bauabschnitts des Baugebiets Achldorf. Ziel des Entwurfs ist es, mit wenigen einfachen Mitteln die städtebauliche Situation zu klären.

Auf der Nordseite des Grundstücks entsteht eine klare Ausformung als nach Westen geöffneter Marktplatz, der im gebogenen Straßenverlauf eine lineare Ausrichtung ausbildet und den unklaren Raum definiert. Das gestaffelte Höhenniveau, das zur Thalhamer Straße mit Sitzstufen überwunden wird, schafft im Zusammenspiel mit einer Baumreihe einen geschützten Raum, der Sicherheit für Kinder und Eltern und hohe Aufenthaltsqualität bietet.

Nach Süden wird mithilfe eines flächigen Baukörpers eine klare städtebauliche Kante zum Landschaftsraum gebildet. Dabei nimmt das Gebäude in der Höhenentwicklung und Fassadengliederung Rücksicht auf die kleinteilige Bebauung der Umgebung.

Der Kindergarten mit Krippe ist ein eingeschossiger, kompakter Baukörper, der sich zu den Grün- und Freiflächen im Süden orientiert. Jeder Gruppenraum verfügt über eine großzügig verglaste Fassade und direkten Zugang zum geschützt gelegenen Garten. Der Übergang zum Freiraum geschieht stufenweise über eine großzügige Veranda. Eine direkte Verbindung zwischen Innen- und Außenraum. Eine Reihe von Baumhäusern bildet einen verspielten Abschluss des Grundstücks nach Süden bei gleichzeitigem Blickschutz.

Der eingeschossige Baukörper in Holzständerbauweise ist durch die einfache Konstruktion sehr wirtschaftlich und nutzt das Grundstück optimal aus. Auf Treppen oder Aufzüge kann verzichtet werden und Fluchtwege sind sehr einfach nachzuweisen. Die zentrale, über Oberlichter natürlich belichtete Halle ist ein gemeinsamer Spielraum für die Kinder und gleichzeitig eine Pufferzone nach außen.